Sachverständigenbüro für die Erkennung und Bewertung von Schimmelpilzschäden (TÜV)

     

Schimmelpilze sind ein natürlicher Bestandteil unserer Umwelt. Sie sind in der Außenluft vorhanden und in der Natur ein wichtiger Faktor bei der Zersetzung von organischem Material.

 

Im Innenraum werden Schimmelpilze jedoch zum hygienischen Problem und sollten vorsorglich entfernt werden.

 

Wesentlich ist die Lokalisierung und anschließende Beseitigung der Ursachen des Schimmelpilzwachstums.

 

In Innenräumen finden Schimmelpilze organische Nährstoffe in Hülle und Fülle z.B. in Form von Holz, Farben, Tapeten, Textilien, Teppichen usw. Zudem liegen die Temperaturen in Innenräumen, in einem für Schimmelpilzwachstum günstigen Bereich.

 

Daher kommt der Feuchtigkeit beim Wachstum von Schimmelpilzen eine entscheidende Bedeutung zu. Hauptaugenmerk bei der Entfernung von Schimmelpilzen muß somit das Erkennen und Beseitigen der Ursachen für die vorhandene Feuchtigkeit sein.

 

 

 

Die möglichen Ursachen für vorhandene Feuchtigkeit sind vielfältig. So kann Feuchtigkeit z.B. durch Undichtigkeiten der Gebäudehülle; wie etwa Risse in der Fassade, kapilar aufsteigende Feuchte durch fehlende Mauerwerkssperre, undichte Dachanschlüsse etc. entstehen. Die Feuchtigkeit kann aber auch durch zu geringen Wärmeschutz oder falsches Nutzerverhalten wie etwa falsches Lüften, Heizen oder einen zu hohen Feuchteeintrag entstehen. Die Ursachen sind mit den aufgeführten Beispielen längst nicht abgeschlossen.

 

Jede Sanierungsmaßnahme stellt eine finanzielle und unter Umständen auch psychische Belastung dar. Bei einer übereilt eingeleiteten Sanierungsmaßnahme, ohne zuvor die Ursachen der vorhanden Feuchtigkeit korrekt zu ermitteln, ist es möglich, dass die Sanierungsmaßnahme die gewünschte Wirkung verfehlt.

 

 

 

 

 

———————————————

CYLEX
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Sachverständiger Oliver Mörs